Burgi Pichler

Die gebürtige Innsbruckerin begann mit 14 Jahren am Tiroler Landeskonservatorium bei Walter Rumer Kontrabass zu spielen und absolvierte ebendort nach der Matura das IGP-Studium für Kontrabass und Jazz-und Popularmusik.

Anschließend setzte sie an der Musikhochschule Wien ihr Studium fort, Kontrabass-Konzertfach bei Alois Posch.

Meisterkurse bei Johannes Auersperg und Kurse für „Alte Musik“ folgten.

Seit 2000 ist sie Mitglied der Camerata Salzburg.

Sie spielt(e) in folgenden Orchestern und Ensembles:

Tiroler Symphonieorchester Innsbruck

Mozarteumorchester Salzburg

Akademie St. Blasius

Kammerorchester „Innstrumenti“

Balthasar Neumann Ensemble

Wiener Akademie

Akademie für Alte Musik Berlin

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Kammerorchesterbasel

Außerdem ist sie als Jazzsängerin tätig u.a. beim Jazzquartett „Jazzbrothers&Sister“